"DAS ZEICHEN DES GLORREICHEN KREUZES"

DAS GLORREICHE KREUZ
oder
" DAS ZEICHEN DES MENSCHENSOHNES "

App. 1-7 App. 8-14 App. 15-16 App. 17 App. 18-22 App. 23-28 App. 29-34 App. 35-44 App. 45-49

BOTSCHAFT CHRISTI
1972 - 1978

DIE ACHTZEHNTE ERSCHEINUNG

Freitag, den 5. Juli 1974

Jesus erscheint, bleibt aber schweigsam.

Freitag, den 19. Juli 1974

Entdeckung von Wasser im Becken, viel mehr als 50 Tagen nach der Mahnung vom 3. Mai (98 Tage).

DIE 19. ERSCHEINUNG

Samstag, den 3. August 1974
.../...

DIE 20. ERSCHEINUNG

Freitag, den 6. September 1974 in der Kapelle

.../...

Am ersten Freitag des Monats Oktober 1974

Jesus ist nicht erschienen.

DIE EINUNDZWANZIGSTE ERSCHEINUNG

Freitag, den 1. November 1974, Allerheiligen

Madeleine geht um 8 Uhr zur Messe in die Kirche, dann um 15 Uhr 30 zur Anbetung des hl. Sakramentes. Um 8 Uhr beim Abendläuten kehrt sie mit der kleinen G. nochmals zurück in die Kirche.

In dem Augenblick, in dem der Priester die Monstranz zum Segen erhebt, bildet sich der Lichthof am Ort des hl. Sakramentes, und die Hostie wird funkelnd von Strahlen.

Madeleine hört :

" Sage dies ganz laut ! " (Sie hat ganz laut wiederholt.)

" DICITE IN NATIONIBUS ". " Sage den Nationen, daß Gott durch den Mund Seiner Dienerin gesprochen hat. Er hat ihr offenbart, daß die große Drangsal nahe sei ; denn sie hat das Zeichen des Menschensohnes gesehen, das von Osten kommt und sogleich nach Westen geht. Das Zeichen des Menschensohnes ist das Kreuz des Herrn. Ich sage es euch in Wahrheit, die Zeit ist gekommen für die Welt, ihre Sünden zu bereuen ; denn eine allgemeine Veränderung ist nahe, wie sie deren nicht gegeben hat seit Anfang der Welt bis zu diesem Tage und die es nie mehr wieder geben wird. Wenn die Not der vorausgesagten Trockenheit die ganze Welt erfaßt hat, wird nur das Becken, das Gott hat graben lassen, Wasser enthalten, nicht zum Verbrauch, sondern um euch darin zu waschen als Zeichen der Reinigung. Und ihr werdet alle kommen, um Reue zu erwecken am Fuße des Glorreichen Kreuzes, das zu errichten Gott der Kirche befohlen hat.

In diesem Augenblick werden alle Nationen der Erde jammern, und an diesem Kreuz werden sie Frieden und Freude finden.

Nach diesen Tagen der Drangsal wird am Himmel der Menschensohn selbst erscheinen in großer Majestät und großer Macht, um die Erwählten von den vier Enden der Erde zu versammeln.

Glückselig die Reumütigen, denn sie werden das ewige Leben haben !

Wahrlich ! Ich sage euch, Himmel und Erde werden vergehen ; aber Meine Worte werden nicht vergehen. "

Dann allein zu Madeleine, in einem Augenblick, wo der Priester in einem stillen Gebet als Vertreter des Bistums um ein Zeichen bittet :

" Sage ihnen, daß es keine anderen Zeichen geben wird als das Zeichen Gottes selbst. Das einzige sichtbare Zeichen ist die Haltung Seiner Dienerin und ihre Worte, welche Worte Gottes sind, und diesen Worten kann man nicht widersprechen.

Wenn der Mensch das Kreuz nicht errichtet, werde ich es selber erscheinen lassen ; aber es wird dann keine Zeit mehr geben. "

Dann verschwindet das Licht.

DIE 22. ERSCHEINUNG

Freitag, den 14. Februar 1975, Erster Freitag in der Fastenzeit

Jesus erscheint um 15 Uhr in der Kapelle. Ihm geht voraus ein Lichtkreis ; aber Er sagt nichts. Madeleine bleibt ungefähr 10 Minuten in Anbetung. Sie ist allein. Sie hat die Ahnung, daß der Herr jeden Freitag in der Fastenzeit wiederkommen wird.

click = zoom :

Assemblée de Pélerins

La Haute Butte
de Dozulé

Assemblée

App. 1-7 App. 8-14 App. 15-16 App. 17 App. 18-22 App. 23-28 App. 29-34 App. 35-44 App. 45-49

An folgender Adresse können Sie Information erhalten

"DAS ZEICHEN DES GLORREICHEN KREUZES"
"LES AMIS DE LA CROIX GLORIEUSE"
171, rue de l'Université - 75007 PARIS
Tel : du Mardi au Vendredi de 14h à 17h
Tél. : 33 (0)1 47 53 06 23